“Kinderrestaurant” in Bergedorf-West

Ein wichtiges Angebot für die Kinder aus dem Stadtteil – wir brauchen Hilfe!

Seit den Sommerferien 2018 ist unser sozialräumliches Angebot “F.aktiv” (das steht für Familienaktivierungsteam) in Bergedorf-West wieder Kooperationspartner beim “Kinderrestaurant” im Spielhaus Nettelnburg in Bergedorf-West. Wir unterstützen damit Kinder aus dem Stadtteil und bieten ihnen ein regelmäßiges Essen und eine hilfreiche Tagesstruktur an.

Beim Kinderrestaurant mitgewirkt hatten wir bereits von 2007-2012 – wie damals ist das Kinderrestaurant auch heute wieder auf das private finanzielle Engagement von Bürgern, Firmen, und Förderorganisationen aus Bergedorf und ganz Hamburg (oder mit einer Verbundenheit mit Hamburg) angewiesen.

Ein Angebot für die Kinder – und oft indirekt für die Eltern

Die kleinen Besucherinnen und Besucher haben es nicht einfach. Viele Schicksale sind sehr berührend. In den Ferien kommen täglich bis zu 20 Kinder im Alter von bis 11 Jahren. Manche möchten nur etwas essen, andere nutzen zusätzlich im Spielhaus das offene Spielangebot.

Die Kinder genießen es:

  • nach ihrer Ankunft das Essen in der Küche schon zu riechen, sich darauf gemeinsam zu freuen
  • die Honorarkraft dabei zu begleiten, das Essen in Empfang zu nehmen (wenn sie das möchten)
  • sich die Hände zu waschen, den eigenen Platz einzunehmen
  • in der Schlange vorm Esswagen abzuwarten, dass man an der Reihe ist
  • zu bestimmen, wieviel von was sie essen möchten
  • am Tisch in Gesellschaft mit anderen Kindern, den Honorarkräften zu plaudern, alltägliches auszutauschen
  • Nachschlag zu erbitten
  • sich auf den Nachtisch zu freuen
  • abzuräumen

Die Eltern finden unser Angebot gut, sie sehen es als eine Entlastung an.

Bilder aus den ersten Wochen des neuen Kinderrestaurants finden Sie unten.

Kinderrestaurant gibt den Kindern in den Ferien Tagesstruktur

In den Ferien sind die Kinder aus dem Stadtteil auf offene, aber verlässliche Angebote dringend angewiesen. Wir bieten ihnen eine Struktur; das Mittagessen ist ihre Tagesmitte, auf die sich der Vormittag hin orientiert und von wo aus der Nachmittag geplant wird. Dieser Rhythmus ist ihnen von der Schule her vertraut – allerdings in den Ferien mit viel größerer Ruhe.

Kinder finden erwachsene Bezugspersonen

Die Kinder genießen die Verlässlichkeit der Honorarkräfte und der Leitung. Es ist immer ein Erwachsener mit offenen Augen und Ohren für sie zur Verfügung zum Spiel, im Angebot, oder auch zum Erzählen.

Wir bedanken uns für IHRE Spende!

Für das Schuljahr 2018/2019 braucht das Kinderrestaurant insgesamt rund 5.000 Euro an Spenden, damit es auch in den nächsten Ferien wieder ein Anlaufpunkt für die Kinder aus Bergedorf-West sein kann. Helfen Sie mit! – wirklich JEDE Spende leistet einen wichtigen Beitrag.

Übrigens: Das Essen wird über eine nahe gelegene Kita angeliefert, es entfallen weite Lieferwege, und das Kinderrestaurant spart bei den Lieferkosten.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. hat uns kurzfristig und unbürokratisch dabei geholfen, das Kinderrestaurant bereits in den Sommer- und Herbstferien zu öffnen – vielen Dank!

ALTRUJA-PAGE-LZQZ

Empfehlt das Kinderrestaurant gerne weiter!

 

 

Kommentare sind geschlossen.