Mehr Spielfläche für die Kinder der Kita Kinderburg

Kita in Hamburg-Borgfelde muss Geländer erweitern

ALTRUJA-PAGE-HDTQ

Am 7. September werden es 10 Jahre sein, dass die Kita Kinderburg in die Bethesdastraße 40 in Borgfelde, eingezogen ist. Aktuell werden 88 Kinder aus Borgfelde und angrenzenden Stadtteilen hier betreut, die Kita erfreut sich sehr großer Beliebtheit im Stadtteil.

Vor 2009 war dieser Teil des denkmalgeschützten Gebäudes – eine ehemalige Kassenhalle der AOK – viele Jahre lang leer gestanden und dann zur Kita umgebaut worden – stets unter Rücksichtnahme auf die wunderschöne bauliche Substanz.

Um mehr Spielfläche für die Kinder zu schaffen, wird die Galerie zum Spielbereich erweitert.

Viel Platz zum Bücher schauen, spielen, und zum künstlerisch austoben

Viel Platz zum Bücher schauen, spielen, und zum künstlerisch austoben

Nun möchten wir den oberen Bereich sichern. Besonders engagierte kleine Kletterer könnten unter Umständen das Geländer erklimmen, wir müssen es daher erhöhen. Damit der Blick auf das schöne Deckenfries erhalten bleibt und damit den Anforderungen des Amtes für Denkmalsschutz entsprochen wird, hat sich die Kita für eine Erhöhung aus Plexiglas entschieden. Dafür brauchen wir gut 6.000 Euro.

Schon was besonderes: eine Kita mit "Säulenhalle"

Schon was besonderes: eine Kita mit “Säulenhalle”

 

Kommentare sind geschlossen.